Kalender

Multiples Wissen

Die Wissenssoziologie steht heute in einer besonderen Begründungssituation, die sich nicht über den Gegenstandsbereich allein, d.h. die Befassung mit ›Wissen‹, auflösen lässt. Hierbei sind zwei Herausforderungen zentral. Erstens: die zunehmende Pluralität und Multidisziplinarität von wissenschaftlicher Wissensforschung, die sowohl in einem Ergänzungs- als auch Konkurrenzverhältnis zur Wissenssoziologie steht. Zweitens: die sozialen, kulturellen und politischen Dynamiken der Wissensverhältnisse selbst, die in Bewegung geraten sind und in eine gesellschaftliche Verallgemeinerung der Wissensbeobachtung münden. Beide Entwicklungen sind – teils mehr, teils weniger spannungsreich – miteinander verbunden. In beiderlei Hinsicht kommen multiple Formen der Wissenserzeugung und Wissensanalyse zum Tragen, die in ihrer aktuellen Bedeutung und in ihren Konsequenzen für die Wissenssoziologie beleuchtet werden sollen.

Anmeldung 16. Juni unter: wissenssoziologie.fk17(at)tu-dortmund.de.

Organisation

Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Ort

TU Dortmund, Internationales Begegnungszentrum (IBZ), Emil-Figge-Str. 59, 44227 Dortmund

Beginn

23.06.22

Ende

24.06.22

Dateien