Neue Bücher

Neue Bücher

Joachim Fischer: Tertiarität. Studien zur Sozialontologie

Weilerswist-Metternich: Velbrück Wissenschaft 2022

Auf den Schultern von Simmel und Freud, von Sartre und Lacan, von Lévinas und Girard, von Elias und Berger/Luckmann, die je Figuren und Funktionen des Dritten (der bzw. die Dritte) reflektiert haben, werden sprachanalytische, ödipal-trianguläre, sozialphänomenologische und polymorphologische Argumente systematisiert, um den unhintergehbaren Stellenwert des Tertius in den Urszenen der Vergesellschaftung aufzuweisen.

a

Karl-Heinz Reuband (Hg.): Dresden im Wandel. Kulturelle Repräsentationen und Soziale Transformationen

Dresden: Thelem 2022

Es gibt kaum eine andere Stadt, in der sich allgemeine Fragen sozialen und kulturellen Wandels in Deutschland wie in einem Brennglas zeigen wie in Dresden: auf der einen Seite ein wirtschaftlicher und kultureller Aufschwung, der die Stadt zu einer der schönsten in Deutschland hat werden lassen. Auf der anderen Seite sozialen Verwerfungen und Veränderungen, die zu Protestphänomenen wie Pegida geführt haben.

a

Leviathan Heft 3, 2022 (50): Krieg und Frieden (anders) denken

Baden-Baden: Nomos Verlag 2022

Die Zeitschrift Leviathan ist der Idee sozialwissenschaftlicher Aufklärung und Kritik verpflichtet. Sie veröffentlicht aktuelle Forschungsbeiträge und Debatten zu Themen aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Philosophie, Recht und Gesellschaft. Sie richtet sich an eine breite Leserschaft aus Lehre und Forschung, Politik und Verwaltung, Publizistik und Medien. Im Zeichen eines methodologischen, disziplinären und politischen Pluralismus schlägt sie Brücken zwischen Theorie, Empirie und politischer Praxis.

a

Mascha Will-Zocholl and Caroline Roth-Ebner (Eds.): Topologies of Digital Work. How Digitalisation and Virtualisation Shape Working Spaces and Places

Cham: Palgrave Macmillan (Springer) 2021

This book provides a unique contribution to the controversial discussion that surrounds the digitalisation and virtualisation of work. With a focus on the new formation of space and place, it critically discusses the idea that places in the context of work are increasingly losing their importance, and becoming more arbitrary with new technical possibilities.

a

KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie: Volume 74, issue 2, June 2022

Wiesbaden: Springer VS 2022

Die KZfSS ist nach Umfang und Verbreitung das bei weitem bedeutendste soziologische Fachorgan im deutschen Sprachraum und berichtet umfassend über die deutsche soziologische Forschung aller Fachrichtungen und vermittelt regelmäßig Forschungsergebnisse aus vielen Ländern der Welt.

a

Daniel Meyer, Julia Reuter und Oliver Berli (Hg.): Ethnografie der Hochschule: Zur Erforschung universitärer Praxis

Bielefeld: Transcript Verlag 2022

Wie lassen sich Hochschulen ethnografisch erforschen? Welche Erkenntnischancen bieten ethnografische Zugänge? Und was kann die zeitgenössische Wissenschafts- und Hochschulforschung davon lernen? Die Beiträger*innen des Bandes geben Einsichten in die Vielzahl universitärer Settings – Lehrveranstaltungen, Bibliotheken, Studierendeninitiativen, Gremien – und diskutieren Möglichkeiten ihrer methodischen Befremdung.

a

Anja Herrmann, Tae Jun Kim, Evangelia Kindinger, Nina Mackert, Lotte Rose, Friedrich Schorb, Eva Tolasch und Paula-Irene Villa (Hg.): Fat Studies. Ein Glossar

Bielefeld: Transcript Verlag 2022

Fat Studies beschäftigen sich mit hohem Körpergewicht, ohne es auf die Wahrnehmung als Gesundheitsgefahr zu reduzieren. Sie fokussieren auf den gesellschaftlichen Umgang mit ›Übergewicht‹ als Ordnungs- und Herrschaftskategorie und analysieren, wie dicke Körper normiert und pathologisiert werden. International bereits weit entwickelt, sind die Fat Studies im deutschsprachigen Raum noch kaum bekannt.

a

M. Cristina Alcalde and Paula-Irene Villa (Eds.): #MeToo and Beyond. Perspectives on a Global Movement M. Cristina Alcalde and Paula-Irene Villa

Lexington: University Press of Kentucky 2022

In #MeToo and Beyond, M. Cristina Alcalde and Paula-Irene Villa bring together scholars and activists from various backgrounds to approach #MeToo from multiple spaces, positionalities, and areas of expertise, many from regions and contexts often overlooked and understudied in the mediascapes of the global North.

a

Alexander Schmidl: Relationen. Eine postphänomenologische Soziologie der Körper, Technologien und Wirklichkeiten

Weilerswist-Metternich: Velbrück Wissenschaft 2022

Wie beeinflussen Technologien die Erfahrung? Welche Auswirkungen hat die Vielfalt technischer Hilfsmittel auf die Möglichkeit, individuelle Weltzugänge miteinander zu verbinden? Und wie wird Wirklichkeit gesellschaftlich konstruiert, wenn Geräte, Systeme, Roboter und Ähnliches im Spiel sind?

a

Henning de Vries: Die Strafverfolgung internationaler Verbrechen durch den Internationalen Strafgerichtshof

Weilerswist-Metternich: Velbrück Wissenschaft 2022

Bislang haben rechtswissenschaftliche, politikwissenschaftliche und soziologische Arbeiten nur einzelne Aspekte der internationalen Strafverfolgung und des IStGH untersucht. Dagegen macht die vorliegende Studie die strukturellen Voraussetzungen des Gerichtshofs in der Weltgesellschaft zum Thema.

a