Polarisierte Welten

41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sozio­lo­gie vom 26. bis 30. September 2022 an der Universität Bielefeld


Meldungen des Vorstands

Ulrich Oevermann verstorben

Die DGS trauert um Prof. Dr. em. Ulrich Oevermann, der am 11. Oktober 2021 im Alter von 81 Jahren verstarb. 

a

Neue SozBlogger:innen

Die Sektionen Arbeits- und Industriesoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und Arbeitssoziologie der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie werden im Nachgang zu ihrer gemeinsamen Veranstaltung ›Die Corona-Krise und der Wert der Arbeit‹ auf dem Soziologiekongress 2021 für die DGS bloggen. Die Beitragenden der Veranstaltung haben auf Basis der eingereichten Thesenpapiere und der lebendigen Diskussion ihre Blogbeiträge bearbeitet und freuen sich auf eine Fortführung der Debatten über den SozBlog.

a

Termine zum 41. Kongress der DGS in Bielefeld 

Deadlines für Plenar-, Sektions- und Ad-hoc-Veranstaltungen, Preise und Kongressanmeldung

a

Aus den Sektionen

Vortragsreihe der Sektion Soziale Probleme und soziale Kontrolle

Einladung zur Vortragsreihe ›Andere als Gefahr – die Gefährdung der Anderen. Die Pandemie als gesellschaftliches Problem‹ der Sektion Soziale…

a

Sektionstagung zum Thema Religionsanalyse und Theorieentwicklung

Vom 1. bis 3. Dezember 2021 findet die Tagung ›Religionsanalyse und Theorieentwicklung‹am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld  statt. Die Tagung wird von der Fritz Thyssen Stiftung finanziert und findet hybrid statt.

a

›Zu einer Soziologie des Rechts als Fundamentalinstitution der Wirtschaft‹

Deadline: 10. Januar 2022

Call zur Mittelbautagung der DGS-Sektion Wirtschaftssoziologie

a

aus der Soziologie

Datenbasierte Forschung in Deutschland stärken – RatSWD Positionspapier zur neuen Legislaturperiode

Zur 20. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages fordert der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) in seinem Positionspapier ›Datenbasierte Forschung in Deutschland stärken‹ einen besseren Zugang zu (Forschungs-)Daten für Wissenschaft und Forschung. In sieben Handlungsfeldern definiert der RatSWD konkrete Empfehlungen. Bessere Forschungsdaten sind auch für die Politik unverzichtbar, denn nur so können auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse evidenzbasierte Entscheidungen getroffen werden.

a

Neue Förderrichtlinie zur Förderung von Projekten zur Stärkung der Datenkompetenzen des wissenschaftlichen Nachwuchses des BMBF

Um die Datenkompetenzen des wissenschaftlichen Nachwuchses zu stärken, hat das BMBF die Förderrichtlinie zur Förderung von Projekten zur Stärkung der…

a

4. Forschungspreis Ethnographie

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2022

Der Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Fulda lobt 2022 zum vierten Mal den ›Forschungspreis Ethnographie‹ für innovative…

a

Soziologie in der Presse

MeToo und die Wirtschaft: Sexuelle Belästigung ist noch immer weit verbreitet

Deutschlandfunk Kultur am 19. Oktober 2021

In deutschen Unternehmen ist MeToo grundsätzlich zum Thema geworden, sagt die Soziologin Ksenia Meshkova. Dennoch seien Übergriffe auf Frauen noch immer weit verbreitet. Besonders Mitarbeiterinnen mit geringen Rechten sind gefährdet.

a

›Harte Arbeit lohnt sich immer weniger‹

Der Freitag 39/2021

Nicole Mayer-Ahuja zeigt auf, dass Niedrigverdiener:innen schon vor Corona systemrelevant waren.

a

Diskussion über Streitkultur an der Uni: ›Lassen Sie sich inspirieren!‹

Der Tagesspiegel am 19. Oktober 2021

Inwiefern die Wissenschaftsfreiheit bedroht ist und wo ihre Grenzen verlaufen sollten, wurde jetzt am Wissenschaftskolleg zu Berlin diskutiert - kontrovers.

a

Verbesserungen am CHE-Ranking nicht überzeugend. Deutsche Gesellschaft für Soziologie setzt auf studium.org/

Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) haben zum 20. August 2014 das Studieninformationsportal studium.org gestartet.