Die Post-Corona-Gesellschaft? Pandemie, Krise und ihre Folgen

Gemeinsamer Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS) vom  23. bis 25. August 2021 an der Wirtschaftsuniversität Wien.


Meldungen des Vorstands

Prof. Dr. Bernhard Giesen verstorben

Die DGS trauert um ihr langjähriges Mitglied Prof. Dr. Bernhard Giesen. Der Makro- und Kultursoziologe war Mitbegründer der Sektion Soziologische Theorie und verstarb am 26. Dezember 2020 im Alter von 72 Jahren.

a

SOZIOLOGIE Jahrgang 50 - Heft 1 - 2021

.

Aus dem Inhalt

Birgit Blättel-Mink, Alexander Bogner, Benedikt Fecher, Julika Griem, Lars Rinsdorf, Paula-Irene Villa Braslavsky
Wissenschaftskommunikation in den Gesellschaftswissenschaften        

Stefan Kühl
Soziologie der Gruppen

Stefan Hirschauer
Ungehaltene Dialoge

Die Post-Corona-Gesellschaft?
Themenpapier zum Kongress der DGS und der ÖGS 2021 in Wien

Anika Steppacher
Von allen Wahrheiten die Beste 

Robert Dorschel
›Data Science‹ 

a

Kritik an der Marginalisierung von Soziologie im Lehramtsstudium für sozialwissenschaftliche Schulfächer in Nordrhein-Westfalen

Stellungnahme der DGS zum Änderungsentwurf zur Lehramtszugangsverordnung in Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen will das Studienfach Sozialwissenschaften (Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschaftswissenschaft) für das Lehramt abschaffen und durch das Studienfach Wirtschaft-Politik ersetzen. Das sieht eine Änderung der Lehramtszugangsverordnung (LZV) vor. Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie kritisiert dieses Vorhaben, weil es die Fachkompetenz der Lehrkräfte durch eine Marginalisierung der Soziologie im Studium deutlich verschlechtern würde. Darüber hinaus ignoriert die geplante Änderung die Anforderungen an das Lehramtsstudium, die sich zwingend aus den neuen Kernlehrplänen und ihren Inhaltsfeldern und Kompetenzerwartungen ergeben.

a

Aus den Sektionen

Organisation und Bewertung von Nachhaltigkeit

Deadline: 30. April 2021

3. Workshop des Arbeitskreises Organisation und Bewertung
4.-5. November 2021

a

Jugend und Digitalisierung (August 2021)

Veranstaltung der DGS-Sektionen Jugendsoziologie und Wissenschafts- und Techniksoziologie sowie der ÖGS-Sektion Technik- und Wissenschaftssoziologie auf dem gemeinsamen Soziologiekongress der DGS und ÖGS im August 2021 in Wien

a

Distanzierung als Herausforderung für soziale Netzwerke

Deadline: 31. März 2021

Call for Abstracts für die Veranstaltung der Sektion Soziologische Netzwerkforschung auf dem gemeinsamen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS) vom 21. bis 25. August 2021 an der Wirtschaftsuniversität Wien

a

aus der Soziologie

Ambivalenzen der Digitalisierung für Frieden und Sicherheit

Deadline: 14. Mai bzw. 1. Oktober 2021

Die Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF) schreibt zum Thema ›Ambivalenzen der Digitalisierung für Frieden und Sicherheit‹ 2021 Fördermittel in einer Gesamthöhe von 700.000 Euro aus. Die Antragstermine sind der 14. Mai 2021 und 01. Oktober 2021.

a

Call for Awards: Ecuadorian Studies Section, Latin American Studies Association (LASA)

Deadline: February 10, 2021

The Ecuadorian Studies section of the Latin American Studies Association (LASA) invites scholars studying Ecuador to submit their work for awards in the following categories: 1) best unpublished written academic essay written by a M.A. or Ph.D. student; 2) best article published in a peer-reviewed journal; 3) best published book. The winner will receive US$100, a membership in LASA and the Ecuadorian Studies section, and a certificate. 

a

Ausschreibung einer quantitativen Studie im Themenkomplex ›Gesellschaftliche Fragestellungen des Mensch-Technik-Verhältnisses bei Künstlicher Intelligenz‹

Bewerbungsschluss: 22. Februar 2021

Projekt ›KI – Mensch – Gesellschaft: Den Wandel des Mensch-Technik-Verhältnisses durch Künstliche Intelligenz ganzheitlich verstehen und bewerten‹ (KIMeGe)
Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. – ISF München

a

Soziologie in der Presse

Wolf Lepenies zum 80.: Europa vom Süden her denken

Der Tagesspiegel am 10. Januar 2021

Mehr als ein Soziologe: Der Berliner Universalintellektuelle und Wissenschaftspolitiker Wolf Lepenies wird 80 Jahre alt.

a

Soziale Medien: Digitale fünfte Gewalt im Staat?

Deutschlandfunk Kultur am 15. Januar 2021

Die Sperrung von Donald Trumps Social-Media-Konten nach den Ausschreitungen seiner Anhängern in Washington hat eine grundlegende Diskussion neu entfacht: Haben Internetplattformen wie Twitter – und damit private Firmen – zu viel Macht?

a

Bedrohung durch Rechtspopulismus unterschätzt

ORF Science am 11. Januar 2021

Die Erstürmung des US-Kapitols vergangene Woche hat sich laut Experten und Expertinnen angekündigt, die Bedrohung der Demokratien durch Rechtspopulismus werde oft unterschätzt. Der Boden für Grenzüberschreitungen sei seit Jahren aufbereitet worden, und sie kämen ›aus der Mitte der Gesellschaft‹.

a

Verbesserungen am CHE-Ranking nicht überzeugend. Deutsche Gesellschaft für Soziologie setzt auf studium.org/

Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) haben zum 20. August 2014 das Studieninformationsportal studium.org gestartet.