Polarisierte Welten

41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sozio­lo­gie vom 26. bis 30. September 2022 an der Universität Bielefeld


Meldungen des Vorstands

SOZIOLOGIE Jahrgang 51 - Heft 1 - 2022

.

Aus dem Inhalt

Axel Honneth
Frühes Glück und schnelles Leid

Daniela Schiek, Larissa Schindler, Heike Greschke
Qualitative Sozialforschung in Krisenzeiten
 

Ralph Brinks, Tobias Kurth
Zwei Jahre Corona-Pandemie

Polarisierte Welten. 41. Kongress der DGS 2022 in Bielefeld
Call zu den Plenarveranstaltungen

a

Cornelia Helfferich verstorben

Die DGS trauert um ihr langjähriges Mitglied Prof.in Dr.in Cornelia Helfferich. 

a

Ulrich Oevermann verstorben

Die DGS trauert um Prof. Dr. em. Ulrich Oevermann, der am 11. Oktober 2021 im Alter von 81 Jahren verstarb. 

a

Aus den Sektionen

Polarisierte Zukünfte? Zur Konstruktion, Kommunikation und Konstitution polarisierter und polarisierender Zukunftserwartungen (September 2022)

Gemeinsame Veranstaltung der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie und der Sektion Wissenschafts- und Technikforschung auf dem 41. DGS-Kongress in Bielefeld.

a

Kulturelle Konflikte in und um Europa: Aktuelle Perspektiven der Kultur- und Europasoziologie

Deadline: 28. Februar 2022

Gemeinsame Tagung der Sektionen Europasoziologie und Kultursoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) am 7./8. Juli 2022 an der FAU Erlangen-Nürnberg 

a

E_Valuate! Gestaltungsspielräume & Wertkonflikte in soziodigitalen Bewertungsinfrastrukturen (Mai 2022)

Tagung des ›Wissenschaftlichen Zentrums für Informationstechnik-Gestaltung‹ (ITeG), Universität Kassel, in Kooperation mit der DGS-Sektion ›Wissenschafts- & Technikforschung‹ (WuT) und dem DFG-Netzwerk ›Auf dem Weg in die Bewertungsgesellschaft?‹, 19./20. Mai 2022

a

aus der Soziologie

Umfragemethodische Beratung rund um alle Aspekte einer sozialwissenschaftlichen Befragung

Um eine exzellente Datenqualität zu erreichen, sind bei der Planung und Erhebung von Daten eine Vielzahl von Prozessen und Abwägungen unerlässlich.…

a

Weizenbaum-Institut launcht Open-Access-Fachzeitschrift

Neues Weizenbaum Journal widmet sich der interdisziplinären Digitalisierungsforschung und schließt damit Lücke in der Publikationslandschaft

a

Dissertationen mit gesellschaftlicher Relevanz gesucht

Bewerbungsschluss: 1. März 2022

Junge Forschende können sich ab sofort um den Deutschen Studienpreis 2022 bewerben
Promovierende aller Fachrichtungen, die ihre Dissertation 2021 mit magna oder summa cum laude abschließen, können sich bis zum 1. März 2022 um den Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung bewerben. Aus den eingereichten Beiträgen wählt eine Jury die Forschungsarbeiten aus, die von besonderer gesellschaftlicher Relevanz sind.

a

Soziologie in der Presse

Studie zum Radverkehr: ›Das Fahrrad ist zum Statussymbol der Gebildeten geworden‹

Die Zeit am 17. Januar 2022

Soziale Ungleichheit zeigt sich auch im Straßenverkehr, sagt der Soziologe Ansgar Hudde. Der Erfolg des Fahrradfahrens gehe vor allem von Menschen mit Abitur aus.

a

Inzidenz von 2500: Soziologe aus Kopenhagen erklärt, warum die Dänen trotzdem ganz entspannt bleiben

Redaktionsnetzwerk Deutschland am 12. Januar 2022

Im Vergleich zu Dänemark hat Deutschland beinah eine niedrige Corona-Inzidenz. Doch anders als beim nördlichen Nachbarn veranlasst das Politik und Gesellschaft in Deutschland erneut, sich harte Corona-Regeln aufzuerlegen. Im Interview erklärt der Soziologe Merlin Schaeffer von der Universität Kopenhagen, warum die Dänen gerade so entspannt durch die Corona-Pandemie gehen.

a

Soziologe Heitmeyer zu den ›Querdenken‹-Demos: ›Es geht ums Ganze‹

Frankfurter Rundschau am 18. Januar 2022

Der Bielefelder Soziologe Wilhelm Heitmeyer sieht die Gefahr von rechten Bedrohungsallianzen, die sich bei ›Querdenken‹-Demos zeigen. Er spricht von einer ›asymmetrischen Polarisierung‹ nach dem Motto ›Leise Mehrheit, laute Minderheit‹.

a

Verbesserungen am CHE-Ranking nicht überzeugend. Deutsche Gesellschaft für Soziologie setzt auf studium.org/

Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) haben zum 20. August 2014 das Studieninformationsportal studium.org gestartet.