Soziologie in der Presse

Soziologie in der Presse

Cuxhaven: Politiker wird wegen Corona-Regeln ständig attackiert

NDR ›Hallo Niedersachsen‹ am 12. Dezember 2021

Die Gewalt und die Drohgebärden gegen Politiker nehmen zu. Was das mit einer Gesellschaft macht, weiß Soziologe Michael Corsten.

a

Gewalt von Impfgegnern: ›Angst ist ein Beschleuniger der Radikalisierung‹

rbb24 am 12. Dezember 2021

Gewalt gegen Impfärzte und Fackelaufmärsche vor Wohnhäusern von Politiker:innen: Die "Querdenker"-Bewegung hat Zulauf durch Impfskeptiker bekommen und sich radikalisiert. Sie eint die Ablehnung von staatlicher Autorität, sagt der Soziologe Sebastian Koos.

a

›Wir kommen aus zehn Jahren Paradies‹

The Pioneer Podcast am 11. Dezember 2021

Der Soziologe Heinz Bude über die Deutschen in der Pandemie und die Ampel.

a

Soziologe: ›Die akute Krise ist längst in eine chronische Krise übergegangen‹

Augsburger Allgemeine am 14. Dezember 2021

Soziologe Alexander Bogner über den neuen Corona-Rat der Bundesregierung, das Verhältnis von Experten und Intellektuellen in der Pandemie und Parallelen zwischen Wissenschaft und offener Gesellschaft.

a

Proteste in Sachsen: Im Kern geht es gar nicht um Corona

t-online am 9. Dezember 2021

Freiberg, Chemnitz, Zwönitz: Immer wieder kommt es in Sachsen zu Corona-Protesten. Was steckt dahinter? Ein Soziologe erklärt die Lage.

a

Hartmut Rosa: ›Durch Digitalisierung geht etwas verloren‹

Der Standard am 6. Dezember 2021

Der deutsche Soziologe über den Rückzug in die digitale Welt angesichts der Pandemie. Und darüber, warum uns Streamingdienste nicht glücklich machen.

a

›Streit hat etwas Integratives‹

Die Welt am 6. Dezember 2021

Der Soziologe Andreas Reckwitz sieht auch Gutes darin, dass Deutschland sich kontroverse Debatten über Impfungen und den richtigen Umgang mit Corona liefert. Er zieht Parallelen zu Zeiten, die das Land moderner gemacht haben.

a

Gesellschaftliche Verwerfungen mit Corona

rbb Inforadio am 4. Dezember 2021

Neue Einschränkungen des öffentlichen Lebens und dazwischen Schuldzuweisungen und Unverständnis. Vor allem der Graben zwischen Geimpften und Ungeimpften wird gefühlt immer größer. Der Soziologe Holger Lengfeld findet, der Begriff "Solidarität" helfe in dieser Debatte nicht weiter.

a

Wie radikal gehen Corona-Leugner und Impfgegner vor?

NDR am 6. Dezember 2021

Nicht nur der Fackelaufmarsch vor dem Haus der sächsischen Gesundheitsministerin wirft Fragen auf. Ein Interview mit Johannes Kiess, Soziologe an der Universität Leipzig.

a

Belastungsprobe Corona: Was macht das mit unserer Gesellschaft?

BR Bayern 2 am 1. Dezember 2021

Wie steht's um unsere Gesellschaft und ihren Umgang mit der Pandemie? Im Tagesgespräch war dazu der Soziologe Prof. Armin Nassehi zu Gast. Politik und Gesellschaft hätten oft zu zögerlich gehandelt, oft mangle es an Einsicht und Eigenverantwortung, meint er.

a

Fackelzug bei Corona-Protest - Extremismusforscher: ›Das war nicht spontan‹

ZDF am 6. Dezember 2021

Radikale Maßnahmen-Gegner belagern das Haus von Sachsens Gesundheitsministerin Köpping. Soziologe und Extremismusforscher Professor Matthias Quent ordnet die Geschehnisse ein.

a

Schauer erhält Liebknecht-Preis

Gießener Anzeiger am 28. November 2021

Der Wilhelm-Liebknecht-Preis geht an die Soziologin Dr. Alexandra Schauer für ihre Arbeit ›Mensch ohne Welt. Zur spätmodernen Vergesellschaftung des Individuums‹. Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz gedachte in ihrer Rede an den Revolutionär Wilhelm Liebknecht und seiner Ideen, die mit der Verleihung des Preises weiterleben würden.

a

Kinder – Armutsrisiko nicht nur für Alleinerziehende

rbb online am 26. November 2021

Kinder sind selbst in einem reichen Land wie Deutschland immer noch ein großes Armutsrisiko – besonders für Alleinerziehende. Warum das so ist und wie eine Familien- und Arbeitsmarktpolitik aussehen müsste, um das zu verändern, darüber spricht Shelly Kupferberg mit der Soziologin und Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung, Jutta Allmendinger.

a

Coronakrise in Sachsen: Warum sind viele Sachsen impfskeptisch?

ZDF am 24. November 2021

Der Soziologe Raj Kollmorgen sucht Gründe für die Impfskepsis der Sachsen. Er findet sie in der Geschichte, in der deutschen Vereinigung und im Krisenmanagement der Regierung.

a

Bruno Latours Buch ›Wo bin ich? Lektionen aus dem Lockdown‹

Süddeutsche Zeitung am 29. November 2021

Pandemie und Lockdown haben dem französischen Sozialphilosophen Bruno Latour eine düster-heitere Vision beschert.

a