Portrait

Portrait

Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten der Sektion ›Soziale Indikatoren‹ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS).

Die Sektion Soziale Indikatoren ist ein Zusammenschluss von Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftlern, die an der Dauerbeobachtung des sozialen Wandels und der Wohlfahrtsentwicklung interessiert sind. Das zentrale methodische Werkzeug sind soziale Indikatoren, mit deren Hilfe wohlfahrtsrelevante Aspekte der Gesellschaft vermessen und im Hinblick auf Ursachen und Folgen analysiert werden. Eine wachsende Bedeutung kommt dem zeitlichen Vergleich und dem Ländervergleich zu. Die Sektion fördert den wissenschaftlichen Austausch und die öffentliche Diskussion über objektive Lebensbedingungen und subjektives Wohlbefinden in der deutschen Gesellschaft insgesamt wie auch in zentralen Lebensbereichen (z. B. Gesundheit, Familie, Bildung, Arbeitsmarkt) und für verschiedene Bevölkerungssegmente (z. B. Schichten und Klassen, Geschlechter, Altersgruppen).

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Seiten auf SocioHub (Fachinformationsdienst Soziologie).

Vorstand

  • Prof. Dr. Jan Delhey (Sprecher), Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • PD Dr. Ralf Himmelreicher, Geschäfts- und Informationsstelle für den Mindestlohn bei der BAuA und Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin
  • Dr. Christiane Lübke, Universität Duisburg-Essen

    Ehrenvorsitzender: Prof. Dr. Wolfgang Zapf

    40 Jahre Sektion Soziale Indikatoren in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

    Vermessung und Analyse der modernen Gesellschaft (PDF)