Willkommen

Willkommen

Herzlich Willkommen!

Die Sektion ›Migration und ethnische Minderheiten‹ bietet ein Forum für all diejenigen Soziologinnen und Soziologen sowie die in angrenzenden Sozialwissenschaften Tätigen, die sich mit Ursachen, Prozessen und Auswirkungen von Migrationsbewegungen in Deutschland und anderen Staaten bzw. Staatengemeinschaften als Teil einer globalisierten Welt beschäftigen.

Unsere Webseite informiert Sie über

  • aktuelle Veranstaltungen und Publikationen der Sektion bzw. ihrer Mitglieder
  • die Mitglieder und die Mitgliedschaft in der Sektion,
  • den Vorstand der Sektion,
  • das Profil und die Tätigkeiten der Sektion,
  • die Vernetzung innerhalb der DGS
  • aktuelle Veranstaltungen und Publikationen
  • Forschungsprojekte, Forschungsverbünde und Datenbestände,
  • Institutionen, Organisationen sowie
  • Studiengänge im Feld der Migrationsforschung.

Wir laden Sie ein, unseren elektronischen Newsletter zu abonnieren. Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier.


Larissa Fleischmann und Arne Worm erhalten den Förderpreis der Sektion Migration und ethnische Minderheiten im Jahr 2021. Damit würdigt die Sektion zwei herausragende und hoch aktuelle Dissertationen von Nachwuchs-Migrationswissenschaftler:innen. Die Dissertation von Larissa Fleischmann ist 2020 bei Transcript erschienen und trägt den Titel ›Contested Solidarity - Practices of Refugee Support between Humanitarian Help and Political Activism‹. Die Dissertation von Arne Worm ›Fluchtmigration aus Syrien. Eine biographietheoretische und figurationssoziologische Studie‹erschien bereits 2019 im Universitätsverlag Göttingen. Die Verleihung fand am 20.05.2021 im Rahmen der Frühjahrstagung der Sektion ›The Fragility of Global Migration‹ online statt. Mit dem Preis ist ein Preisgeld von 1000 Euro verbunden, das in diesem Jahr geteilt wird. Die nächste Preisverleihung wird in zwei Jahren stattfinden. Nominiert werden können Dissertationen, die zwischen dem 01.11.2020 und dem 31.10.2022 verteidigt wurden bzw. noch werden. Der Bewerbungsstichtag wird voraussichtlich ebenfalls der 31.10.2022 sein und wird rechtzeitig auf unserer Website bekannt gegeben. Wir wünschen uns vor allem mehr Nominierungen von Promovierten mit eigener Migrationsgeschichte und bitten alle Interessierten und alle Mitglieder der Sektion Migration und ethnische Minderheiten um Mithilfe. Es können Dissertation von inländischen und ausländischen Universitäten nominiert werden, sofern sie auf Deutsch oder Englisch geschrieben sind. Es sind sowohl Eigennominierungen wie auch Nominierungen durch Sektionsmitglieder möglich.


Fragen, Anregungen, Kritik und Kommentare zur Sektionsarbeit sind jederzeit willkommen, am besten direkt an den Sprecher der Sektion:

Prof. Dr. Mathias Bös

Fragen oder Kommentare zu der Webseite nimmt der Webmaster Salah E. El-Kahil an.