Portrait, aktuelle Veranstaltungen

Portrait, aktuelle Veranstaltungen

Willkommen auf der website der Sektion "Soziologische Theorie" in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.

Ziel der Sektion Soziologische Theorie ist es, die Diskussion und Weiterentwicklung allgemeiner soziologischer Theorie im Rahmen der Zielsetzung der DGS zu fördern. Mitglieder und Interessierte sind in der Sektion herzlich willkommen.

Aktuelle Veranstaltungen der Sektion und ihrer Arbeitskreise

(siehe auch https://twitter.com/Theoriesektion sowie Sociohub)

30.6./1.07. Frühjahrstagung der Sektion: Soziologische Phantasie revisited: Wieviel Innovation braucht und verträgt die soziologische Theorie? Universität Oldenburg und digital (Anmeldung bitte in beiden Fällen bis 26.06. an: jan.ingolf.roehrich[at]uol.de)

26.-30.9.2022: DGS-Kongress Bielefeld (mit Mitgliederversammlung)
Sektionsveranstaltung 1 - Theorizing Polarisierte Welten
Sektionsveranstaltung 2 - Polarisierung, Differenzierung und Integration

2./3.12.2022, Universität Oldenburg: 4. Tagung des AK "Digitalisierung als Herausforderung für die soziologische Theorie", Thema: "Technologie, Struktur, Semantik, Zeitdiagnose?"

---

Nachwuchspreis, Deadline:  1.5.2022

Die Sektion vergibt alle zwei Jahre (je zum DGS-Kongress) einen mit 250 Euro dotierten "Nachwuchspreis für Arbeiten auf dem Gebiet soziologischer Theorie". Ausgezeichnet werden können Arbeiten bis 3 Jahre nach der Promotion (die Dissertationsarbeit selbst, oder andere - zur Publikation angenommene - Monografien und Aufsätze). Es sind Vorschläge und Selbstbewerbungen möglich. Entscheiden wird eine Jury.

Den Nachwuchspreis 2021 erhält: Dr. Pascal Berger (RWTH Aachen) für seine Arbeit über "Religion und Wirtschaft bei Georg Simmel" (Bielefeld 2019: transcript). 

https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4905-5/religion-und-wirtschaft-bei-georg-simmel/

Wir danken der Jury für ihre Arbeit und gratulieren Pascal Berger sehr herzlich zu dieser Auszeichnung!