Tagungsbände

Tagungsbände

  • Heinen, Andreas/Wiezorek, Christine/ Willems, Helmut (Hrsg.) (2020): Entgrenzung der Jugend und Verjugendlichung der Gesellschaft. Weinheim. Beltz|Juventa.
  • Luedtke, Jens/Wiezorek, Christine (Hrsg.) (2016): Jugendpolitiken: Wie geht Gesellschaft mit ›ihrer‹ Jugend um? Weinheim. Beltz|Juventa.
  • Groenemeyer, Axel/ Hoffmann, Dagmar (Hg.) (2013). Jugend als soziales Problem - Soziale Probleme der Jugend? Diagnosen, Diskurse und Herausforderungen. Weinheim. Beltz|Juventa.
  • Riegel, Christine/ Scherr, Albert/ Stauber, Barbara (Hg.) (2010). Transdisziplinäre Jugendforschung. Grundlagen und Forschungskonzepte. Wiesbaden. VS-Verlag.
  • Tully, Claus J. (Hg.) (2009). Multilokalität und Vernetzung. Beiträge zur technikbasierten Gestaltung jugendlicher Sozialräume. Weinheim/München. Juventa.
  • Schubarth, Wilfried/Speck, Karsten (2009). Regionale Abwanderung Jugendlicher. Theoretische Analysen, empirische Befunde und politische Gegenstrategien. Weinheim/München. Juventa
  • Hoffmann, Dagmar/ Schubarth, Wilfried/ Lohmann, Michael (2008). Jungsein in einer alternden Gesellschaft. Bestandsaufnahme und Perspektiven des Zusammenlebens der Generationen. Weinheim/München: Juventa.
  • Göttlich, Udo / Müller, Renate / Rhein, Stefanie / Calmbach, Marc (2007). Arbeit, Politik und Religion in Jugendkulturen. Engagement und Vergnügen. Weinheim/München: Juventa.
  • Mansel, Jürgen / Kahlert, Heike (2007 (Hrsg.). Arbeit und Identität im Jugendalter. Folgen der Strukturkrise für die berufliche Sozialisation. Weinheim/München: Juventa.
  • Kahlert, Heike / Mansel, Jürgen (2007) (Hrsg.). Bildung und Berufsorientierung. Der Einfluss von Schule und informellen Kontexten auf die berufliche Identitätsentwicklung. Weinheim/München: Juventa.
  • Mikos, Lothar/Hoffmann, Dagmar/Winter, Rainer (2007). Mediennutzung, Identität und Identifikationen. Die Sozialisationsrelevanz der Medien im Selbstfindungsprozess von Jugendlichen. Weinheim/München: Juventa.
  • Tully, J. Claus (2006). Lernen in flexibilisierten Welten. Wie sich das Lernen der Jugend verändert. Weinheim: Juventa.